Alle Benefits
Body & Soul feat. Daxta MC

Das Wiener Label Mainframe Recordings setzt mit dem aktuellen Release erneut auf eine Collabo zwischen dem renommierten St. Pöltner Produzentenduo Body & Soul und einem prominenten Vertreter aus der Zunft des heimischen Sprechgesangs.
Die Rhymes steuert diesmal kein geringerer bei als Daxta MC, unangefochtener Crowd Favorite der heimischen Drum & Bass Szene, und nicht nur hierzulande eine Institution.

Das instrumentale Fundament aus der Feder von Body & Soul hält ebenfalls einige Überraschungen bereit. Während im Intro noch Fanfarenklänge dominieren, deren Lo-Fi-Sound entfernt an 8-Bit Videospielklassiker aus den 1980ern erinnert, wandelt der Track im Zuge des Build-ups sukzessive sein Gesicht, um schließlich als Jump Up - infizierter Dancefloor Smasher allererster Güte zu detonieren. Zwischen tonnenschweren Drums rotieren aggressiv scharfkantige Bässe und fräsen sich gnadenlos in den Gehörgang - unverkennbarer Body & Soul Signature Sound von prototypischer Roughness. 

Mit dem Remix auf der B-Side legt Shooting Star Phentix aus Linz (Releases auf Critical, Cyberfunk, Citrus, etc.) die Angelegenheit noch etwas tiefer. Auch hier weckt das Intro Reminiszenzen an das wohl meistzitierte Jahrzehnt der Popgeschichte, wobei sich Phentix eher jener von John Carpenter gepflegten Ästhetik bedient, die zuletzt auch von Serien-Blockbustern wie „Stranger Things“ aufgegriffen wurde. Der Drop erfolgt dann in Phentix-typischer Manier: knochentrockene Drums mit immensem Punch, gepaart mit ultra-deepen Subbässen, deren Wechselspiel ein Funk–Gewitter mit unvergleichlich pumpendem stop-and-go-Feeling zündet.

jetzt reinhören